Anlass für das vorliegende Buch ist die Notwendigkeit eines deutschsprachigen Lehrbuchs für die Lehre des Italienischen Verfassungsrechts an der Universität Innsbruck, die im Rahmen des Studiums des Italienischen Rechts seit jeher zunächst von Univ.-Prof. Dr. Roland Riz und nunmehr von der Autorin in den Sprachen Italienisch und Deutsch abgehalten wird.

Ausgangspunkt ist das Lehrbuch Riz/Happacher, Grundzüge des Italienischen Verfassungsrechts unter Berücksichtigung der verfassungsrechtlichen Aspekte der Südtiroler Autonomie, das in 4. Auflage im Jahr 2013 erschienen ist. Die vergangenen Jahre haben nicht nur eine Fortentwicklung der italienischen Verfassungsordnung gebracht, sondern auch eine Änderung des Studienplans des Integrierten Diplomstudiums der Rechtswissenschaften – Italienisches Recht, die mit 2018 in Kraft getreten ist. Nunmehr ist vorgesehen, dass dem Südtiroler Autonomierecht eine eigene Prüfung gewidmet ist. Das vorliegende Lehrbuch enthält folglich eine aktuelle Darstellung des italienischen Verfassungssystems und soll zur Vorbereitung auf die Diplomprüfung aus Italienischem Verfassungsrecht dienen.
Wie bisher erhebt die den einzelnen Kapiteln vorangestellte Literaturauswahl keinesfalls Anspruch auf bibliografische Vollständigkeit, sondern möchte interessierten Studierenden Anregungen für eine Vertiefung geben.

bestellen